2019 11 15

Fortbildungsgutscheine für Aufstiegsqualifizierungen und fachspezifische Fortbildungen

Durch Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) sollen in der Pflege beschäftigte Fachkräfte bei Ihrer Fortbildung unterstützt werden, um ein dauerhaft hohes Qualitätsniveau in der pflegerischen Versorgung zu gewährleisten. Im Rahmen der 4. Hamburger Qualifizierungsoffensive werden Fortbildungsgutscheine vergeben für die Hamburger Leitungsqualifizierungen Basis, Aufbau und Vertiefung (Verantwortliche Pflegefachkraft, Leitende Pflegefachkraft, Einrichtungsleitung) sowie für die Fortbildung in der „Praxisanleitung“. Aber auch fachspezifische Fortbildungen im Bereich der gerontopsychiatrischen Pflege, im Bereich Palliative Care sowie in der Beratung der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase (GVP) nach § 132g SGB V können gefördert werden.

Ein weiteres fachpolitisches Ziel der Qualifizierungsoffensive ist der langfristige Verbleib der Beschäftigten im pflegerischen Berufsfeld. Erstmals werden ab 01. Januar 2020 auch Fortbildungen zur Gesundheitsförderung und zur Gewaltprävention angeboten. Durch diese präventiven Qualifizierungsmaßnahmen können die Pflegekräfte in ihren Einrichtungen dann als Multiplikatoren ihr Wissen einbringen, um berufsspezifische Belastungen zu verringern.

Da das Projekt, die „4. Hamburger Qualifizierungsoffensive in der Pflege“, am 30. Juni 2021 endet, fördern wir nur noch Kurse, die spätestens bis zum 30. April 2021 abgeschlossen werden. Für die Teilnahme bzw. die Vergabe des Gutscheins sind aber auch noch weitere Projektbedingungen zu erfüllen.

Teilnahmevoraussetzung:

  • Beschäftigung in einem kleinen oder mittleren Hamburger Unternehmen der Altenpflege (KMU-Kriterium des ESF)
  • Wohnsitz in Hamburg
  • Abgeschlossene Ausbildung als Altenpfleger/-in oder als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
  • Zulassung zur Fortbildung gemäß den jeweiligen Voraussetzungen der Fortbildungsstätten
  • Freistellung durch den Arbeitgeber für die Fortbildung

Gutscheine für Fortbildungen mit Beginn in 2019 und 2020*:

  • Praxisanleiter/in (300 h),
  • Anpassungsqualifizierung Praxisanleitung (24 h),
  • Staatlich anerkannte Verantwortlichen Pflegefachkraft bzw. Leitungsqualifizierung Basis
    (500 h + berufspraktische Anteile),
  • Staatlich anerkannte Leitende Pflegefachkraft bzw. Leitungsqualifizierung Aufbau
    (300 h + berufspraktische Anteile),
  • Staatlich anerkannte Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrischen Pflege (400 h),
  • Staatlich anerkannte Koordinierende Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrischen Pflege (400 h),
  • Palliative Care (160 h),
  • Berater/in der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase
    nach § 132g SGB V (72 h).

Gutscheine für Fortbildungen mit Beginn in 2020*

  • Gewaltprävention in der Pflege älterer Menschen (40 oder 80 h),
  • Gesundheitsförderung für Pflegekräfte (8 oder 16 h).

Terminvereinbarung:

Bitte teilen Sie uns per Telefon (040 – 74 10 71 46 20) oder per E-mail (qualifizierungsoffensive@hpg-ev.de) mit, an welcher Qualifizierungsmaßnahme Sie interessiert sind.

In einem persönlichen Gespräch klären wir dann alle weiteren Details.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Dokumenten, die hier als Download zur Verfügung stehen.

*begrenztes Kontingent